Mitgliederversammlung: Friedrich-Wilhelm Wolter im Amt bestätigt

Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung des MTV Schandelah-Gardessen am 13.02.2015 bestätigten fast alle bisherigen Funktionsträger des Vereins in ihren Ämtern. Neu im Vorstand ist Egbert Lüer als Schriftführer. Die Abteilung Fußball Herren wird zukünftig von André Deutsch und Florian Wolter geleitet, die Abteilung Freizeitsport erhielt durch Britta Jubitz-Kuntze und Kerstin Ahlborn ebenfalls eine Doppelspitze. Jürgen Siegmund wurde als neuer Abteilungsleiter Tennis in seinem Amt bestätigt. Regina Eckel übernimmt für Elsbeth Kristkeitz die Funktion eines vierten Kassenprüfers.

hinten von links: Ekbert Lüer, Nils Hauffe, Uwe Keddig, Hermann Brandt, Ingo Kuntze, Frank Schmerberg, F.-W. Wolter, Katrin Bornschein, Kerstin Ahlborn kniend von links: Severine Wißmann, Britta Jubitz-Kuntze

hinten von links: Ekbert Lüer, Nils Hauffe, Uwe Keddig, Hermann Brandt, Ingo Kuntze, Frank Schmerberg, F.-W. Wolter, Katrin Bornschein, Kerstin Ahlborn
kniend von links: Severine Wißmann, Britta Jubitz-Kuntze


Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Nils Hauffe mit der silbernen Ehrennadel geehrt und Hans Werner Marheine und Herrmann Brandt wurden für ihre 50-jährige Treue mit einem Glaspokal ausgezeichnet. In krankheitsbedingter Abwesenheit wurde Klaus-Peter (Eddi) Groth zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Für langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit bedankte sich der Vorsitzende bei Severin Wissmann, Kathrin Bornschein, Frank Schmerberg und Uwe Keddig mit Präsenten. Die letzte Ehrung wurde vom Kassenwart, Ingo Kuntze, vorgenommen. Er bedankte sich beim Vorsitzenden, F.-W.Wolte,r für seine 25 Jahre Vorstandsarbeit ebenfalls mit einem Geschenk.

Überwiegend unerfreuliche Ereignisse musste der Vorsitzende dann in seinem Jahresbericht verkünden. Die Turnhalle war aufgrund der Umbauarbeiten, die durch die geänderten Brandschutzbestimmungen notwendig waren, im vergangenen Jahr mehrere Monate gesperrt. Im Juni wurde der Geräteschuppen auf der Tennisanlage durch einen Brand zerstört und die Flutlichtanlage konnte aufgrund von Lieferschwierigkeiten der Leuchtmittel bis dato immer noch nicht repariert werden. Dies alles hat den gewohnten Trainings- und Übungsbetrieb erheblich gestört. Erfreulich war dagegen die Instandsetzung der Laufbahn und die Erneuerung der maroden Sprunggrube auf dem Sportgelände ebenso das Engagement zahlreicher Helferinnen und Helfer beim Flohmarkt im September in Abbenrode und die Neuerrichtung eines nunmehr größeren Gerätehauses auf der Tennisanlage. Zur sportlichen Situation verwies F.-W.Wolter auf die Berichte der Abteilungen, die im Sportheim auslagen und auch auf der Homepage des MTV nachzulesen sind. Besonders erwähnenswert war die Auszeichnung der U-18 Basketballmannschaft zur „Mannschaft der Herzen“ im April 2014.

Der Ehrenvorsitzende des MTV, Fritz Schulz, hätte sich zum 30-jährigen Bestehen des Sportheims im Frühjahr 2014 eine Feier gewünscht. Da in den letzten Jahren die Einwohnerzahl von Schandelah stark gewachsen ist, forderte Fritz Schulz eine stärkere Unterstützung der Gemeinde für den Ausbau und die Unterhaltung der Sportanlagen.
Abschließend gab der Beauftragte des Vorstandes für die Platz und Gebäudepflege, Horst Benker, einen kurzen Überblick über die schwierige und zeitaufwendige Reparatur der Flutlichtanlage.

F.-W. Wolter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.